Bereits bei der Besichtigung der neuen Wohnung oder des neuen Hauses gehen die Gedanken bereits rund und die Ideen fließen nur so durch den Kopf: Welches Zimmer wird das Schlafzimmer? Wo kommt der Esstisch hin? Und wie richte ich das Wohnzimmer am besten ein? Besonders wenn bei der Raumaufteilung noch ein Zimmer ohne Zuteilung übrigbleibt, kommt die Kreativität in Schwung. Soll es ein Gästezimmer werden? Ein Gaming-Zimmer? Oder soll doch der lang gehegte Wunsch eines begehbaren Kleiderschranks erfüllt werden? Wir haben ein paar Ideen zusammengestellt, die bei der Entscheidung als Inspiration dienen können.

Der begehbare Kleiderschrank

Photo by Alpnachnorm, CC BY-SA 4.0

Ein Ankleidezimmer ist nicht nur ein Traum der Frau, denn auch viele Männer würden sich über eine große Fläche freuen, wo Anzüge, Schuhe, Shirts und Co. ordentlich aufgehängt und präsentiert werden können. Tatsächlich bietet ein Ankleidezimmer eine Vielzahl an Vorteilen. Die meisten stellen sich den Kleiderschrank ins Schlafzimmer, tatsächlich sind Möbel im Schlafzimmer Studien zufolge allerdings schlafstörend. Wer seine Kleidung im begehbaren Kleiderschrank aufbewahrt, kann den Schrank endlich aus dem Schlafzimmer verbannen und es in eine wahre Oase der Ruhe und Entspannung verwandeln, die für eine wunderbare Nachtruhe ausgelegt ist. Auch die Funktionalität eines begehbaren Kleiderschranks ist unverkennbar. Kleidung, Schuhe und Accessoires können bestmöglich geordnet, sortiert und präsentiert werden, sodass morgens wertvolle Minuten bei der Kleiderwahl eingespart werden können.

Der Hobbyraum

Wer würde sich nicht über einen gesonderten Raum freuen, der sich vollkommen dem Spaß widmet? Ein Hobbyraum ist eine ausgezeichnete Idee für das Extrazimmer, der jedem Bewohner des Hauses einen Nutzen bringen wird. Wer gerne puzzelt, an der Videokonsole spielt oder sich an der Staffelei verwirklicht, ein Hobbyzimmer bietet genau den benötigten Raum für solche Hobbys, für die im Wohnzimmer kein Platz ist. Für Spielefans ist ein Gaming-Zimmer eine hervorragende Möglichkeit, sich zurückzuziehen und in die Welt der Spiele einzutauchen. Dabei sollte ein Game-Zimmer alles beinhalten, was man hierfür benötigt. Ganz egal ob es traditionelle Brettspiele oder ein lustiger Pokerabend mit den Freunden ist, ein großer Tisch gehört zum Equipment eines jeden Spielezimmers. Auch die Spielekonsole und bequeme Sessel dürfen nicht fehlen. Wer den Raum besonders luxuriös gestalten will, kann auch in einen Billardtisch investieren, der jede Menge Spielspaß verspricht. Gilt das Hobby dem Malen und Basteln, sollte der Raum völlig der Kreativität gewidmet werden. Eine Werkbank, die Staffelei und viel Platz für sämtliche Farben, Materialien und Leinwände lassen die Kreativität der Künstler fließen. Auch jegliche andere Hobbys lassen sich hervorragend in einem Hobbyraum unterkriegen, der perfekt als Rückzugsort zum Ausleben der eigenen Interessen geeignet ist.

Das Musikzimmer oder Heimkino

Photo by Pxhere, CC0 Public Domain

Wer gerne vollkommen ungestört in die Welt der Musik oder in den Klassiker der Filmwelt eintauchen möchte, ist mit einem Zimmer für die Anlage, das Musikinstrument bzw. für das Heimkino richtig bedient. Hier kommt es auf die richtige Einrichtung und Gestaltung des Zimmers an, um in den vollen Genuss der Klänge zu kommen. Um beim Klavierspielen in die Tasten hauen, beim Musikhören die Anlage ausreizen und beim Filmschauen volles Kino-Feeling verspüren zu können, kommt man um eine Schalldämpfung und -isolierung des Zimmers nicht herum, die Streitigkeiten mit den Nachbarn vermeidet. Ist diese Grundvoraussetzung gegeben, können die Boxen im Zimmer verteilt werden, um sowohl beim Musikhören als auch beim Kinoabend zuhause vollkommen in dem Sound eintauchen zu können. Eine gemütliche Couch, die mit optimalem Abstand zur HiFi-Anlage platziert wird, gehört hier dazu. Für das Heimkino eignet sich nach Belieben ein großer Flachbildfernseher oder auch die Leinwand mit Beamer. Bei der Einrichtung sollte man hallende Materialien wie Glas, Beton, Parkett und Stein vermeiden und mehr Wert auf weiche Gegenstände wie Teppiche, Vorhänge und Polstermöbel legen.

Wer in den neuen vier Wänden ein Zimmer übrig hat, kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, das Extrazimmer bestmöglich zu nutzen. Ganz entsprechend der eigenen Interessen und Vorzüge kann endlich der Traum eines begehbaren Kleiderschranks erfüllt werden, das Hobbyzimmer schafft neuen Raum für Kreativität und das Musikzimmer und Heimkino lässt die Herzen der Fans des Sounds höherschlagen. Es könnte auch das Gästezimmer, eine Werkstatt, ein Büro oder das Fitnessstudio werden, den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.