Der sogenannte Industrial Style, von vielen auch Factory Style genannt, hat seinen Ursprung in den USA, ist aber in Deutschland – vor allem bei jüngeren Menschen – nach wie vor sehr beliebt. Das typische Loftdesign wird durch graue, raue Wände aus naturbelassenen Backsteinen, riesigen Räumen mit großflächigen Fenstern, freiliegenden Rohren und alten, dunkeln Holzfußböden geprägt, die an alte Fabrikhallen erinnern. Massivholz und Metall die am häufigsten verwendeten Materialien sind. Dem werden Akzente durch Dekokissen und Teppichen in knallbunten Farben, aber auch Dekoelemente wie schlichte Lampen aus Metall oder einer alten Sitzgarnitur entgegengesetzt.

Das klare Motto des Industriestils lautet: „weniger ist mehr“. Um den optimalen Industrieschick zu leben, braucht es natürlich die richtige Immobilie. Doch auch in einem ganz normalen Zuhause können mit Möbeln aus altem Leder und Accessoires im „Industrial Style“ die richtigen Akzente gesetzt werden. Die robusten Materialien stehen für Langlebigkeit und Stabilität. Dieser schlichte und doch beeindruckende Einrichtungsstil lässt sich außerdem wunderbar mit anderen Stilrichtungen kombinieren. Schon ein attraktives Einzelstück im Industrieschick verändert das Ambiente des gesamten Raumes.

Edles Massivholz trifft auf ursprüngliche Metallrohre

industrial Look - Metallrohre und Massivholz

Hochwertiges Vollholz und Metall ergänzen sich wunderbar, sind stabil und schaffen in jedem Raum robuste Wohnlichkeit. Wer beispielsweise den eher minimalistisch ausgerichteten und doch hochwertigen skandinavischen Einrichtungsstil oder einen Materialmix aus Holz und Metall mag, für den ist der Industrial Chick genau das Richtige.

Klare Linien und funktionale Strukturen ziehen sich durch die Einrichtung, es gibt keine verspielte Deko und es werden häufig aufbereitetes Mobiliar genutzt.

Wandregale im „Industrial Style“ sind besonders praktisch für den Einbau kleinen Räumen, denn durch die Montage direkt an der Wand lässt sich zusätzlicher Platz gewinnen.

Das könnte Sie auch interessieren!  Die Raumaufteilung - Ideen für das Extrazimmer

Ein weiterer großer Vorteil von Möbeln im industriellen Design liegt darin, dass langlebige Materialien verarbeitet werden, die dafür sorgen, dass auch schwerere Produkte dort ganz problemlos abgelegt werden können.

Als Möbel, die im Industrieschick designt wurden, haben sie eine praktische Nebenwirkung, da die Möbel in diesem Einrichtungsstil modular aufgebaut sind und bei Bedarf erweitert oder verlängert werden können.

 

Der Industrieschick ist sehr flexibel, auch wenn nur wenig Platz zur Verfügung steht. So schafft beispielsweise ein Holzregale mit verschiedenen Längen der Paneele mehr Ablagefläche. Selbst kleine Flächen, die sonst ungenutzt bleiben müssten, können so aktiviert werden. Durch die vielfältige Auswahl an verschiedenen Längen der Paneele, aber auch an unterschiedlichen Holz- und Metallarten kann sich jeder sein Lieblingsregal zusammenstellen und die Längen der Paneele so kombinieren, dass selbst Schrägen mit einem schönen Holzregal im Industrial Style ausgestattet werden kann.

Regale im Industrieschick können in jedem Zimmer wunderschön aussehen. Im Bad harmoniert es beispielsweise mit den Fliesen, im Schlaf- und Wohnzimmer wirkt es eindrucksvoll als Dekorationselement mit praktischem Nutzen und in der Küche sind sie eine zusätzliche Ablagefläche für Kochgerät oder Gewürze.

Industrial Style im Mix mit anderen Stilrichtungen

Wer möchte, dass der angesagte Industrieschick auch bei sich zu Hause einzieht, sollte nach besonderen Einzelstücken suchen – beispielsweise nach einem Sofa aus altem Leder oder einem Esstisch aus Metall. Selbst ein altes Einzelstück vom Flohmarkt kann ein ganz eigenes Ambiente in einem Raum schaffen. Der Stilmix, also die Kombination mehrerer Stilrichtungen, erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. Damit er funktioniert, müssen die einzelnen Einrichtungsgegenstände zusammenpassen, die gleiche Qualität haben und die Anzahl der kombinierten Stilrichtungen sollte übersichtlich bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren!  Eine Birkentrennwand für den natürlichen Look im Wohnzimmer

Der minimalistische Industrial Style lässt sich besonders gut mit skandinavischen Möbeln kombinieren, da beide Einrichtungsstile auf Schnörkellosigkeit und Schlichtheit setzen. Eine andere Stilrichtig, die wunderbar mit dem Industrial Style harmoniert, ist der Vintage-Stil, der vor allem auf (gebrauchte) Möbelstücke aus den 60er und 70er Jahren letzten Jahrhundert setzt und durch bunte Farben und verspielte Formen geprägt wird. Hier wird jedes einzelne Stück als Unikat angesehen, an dem das Herz des Besitzers hängt. Es bringt dem Raum zusätzliche Individualität und Einzigartigkeit in der Raumgestaltung.

Kategorien: Allgemein